Raindrop-Massage

„Young Livings Raindrop Technique beruht auf einer Kombination aus beruhigenden, anregenden und entspannenden ätherischen Ölen und traditionellen Massagemethoden. Wird die Raindrop Technique korrekt ausgeführt, führt die Anwendung der reinen ätherischen Öle zum Angleichen der Energien, zur Entspannung und zu einem harmonischen Gleichgewicht sämtlicher Körpersysteme.

Die Raindrop Technique vereint das uralte Wissen der Lakota-Indianer mit den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen zu ätherischen Ölen. Durch die Kombination sanfter Massagetechniken mit bestimmten ätherischen Ölen unterstützt die Anwendung den freien Energiefluss im gesamten Körper.

Die Raindrop Technique® ist eine einzigartige Entspannungstechnik für Körper und Geist. Sie basiert auf Methoden, die bereits seit Jahrhunderten angewendet werden. Inspiriert von der indianischen Tradition, die Nordlichter zu bestaunen und dabei das energetische Aroma umliegenden Nadelbäume einzuatmen, hilft die Raindrop-Technik dabei, den Körper durch gezielte Massage und spezielle Methoden zur Energiesteigerung in Balance und Harmonie zu bringen. Außerdem werden in dieser Technik ätherische Öle zur Schaffung einer spirituellen, entspannten Atmosphäre verwendet.“

Verwendete Produkte:

  • Oregano: Das ätherische Öl Oregano enthält den natürlich vorkommenen Bestandteil Carvacrol und hat einen unverwechselbar herzhaften Duft, der dieses Öl zu einer wichtigen Komponente der Raindrop Erfahrung macht.
  • Thymian: Das ätherische Öl Thymian kann mit seinem warmen, grasigen Aroma dabei helfen, ein Gefühl von Sinn und Harmonie hervorzurufen.
  • Basilikum: Das ätherische Öl Basilikum hat einen frischen, würzigen Duft, der beruhigend und belebend wirken kann.
  • Zypresse: Zypresse hat ein frisches, krautartiges Aroma, das Gefühle von Sicherheit und Erdung unterstützen kann.
  • Wintergrün: Das frische Mintaroma von Wintergrün wirkt stimulierend und belebend, wenn es äußerlich aufgetragen wird.
  • Majoran: Majoran ist ein essentieller Bestandteil der Raindrop Technique und kann zudem für eine Massage nach dem Sport verwendet werden.
  • Aroma Siez: Die berühmte Ölmischung Aroma Siez kombiniert die lindernden und entspannenden Eigenschaften von Lavendel, Pfefferminze und drei weiteren ätherischen Ölen.
  • Pfefferminze: Äußerlich aufgetragen hinterlässt Pfefferminzöl ein kühles, kribbeliges Gefühl auf der Haut, welches das Öl zu einem wichtigen Bestandteil der Raindrop Technique macht.
  • Valor: Valor ist durch seine Komponenten Schwarzfichte und Weihrauch eine entscheidende Ölmischung in der Raindrop Technique.
  • Ortho Ease Massage Öl: Das Ortho Ease Massageöl ist eine belebende Mischung aus pflanzlichen und ätherischen Ölen wie Thymian, Wintergrün, Pfefferminze und Wacholder.
  • V-6 Erweiterter Pflanzenölkomplex: V-6 Erweiterter Pflanzenölkomplex kann zur Verdünnung von ätherischen Ölen, die auf empfindliche Haut aufgetragen werden, verwendet werden.

Preis & Buchung:

Eine Raindrop-Massage dauert inkl. Gespräch vorweg und hinterher ca. 1,5 Stunden. Inkl. dem Warenwert beträgt der Preis 85 € inkl. MwSt., je weitere Stunde zzgl. 50 €. Zur Terminabsprache bitten wir um telefonische Kontaktaufnahme. Die Massagen finden im Treffpunkt Lokfelder Brücke statt. Masseurinnen: Melanie Otto und Alexa Eleftheriadis. Die verwendeten und weitere Produkte können bei uns ebenfalls gekauft / bestellt werden.

Melanie Otto

Hervorgehoben

Verbindungen im Traveraum:

Ansprechpartner & Kontakt:

Angebote:

Qualifikationen & Kurzbeschreibung:

  • Makrobiotik: Kochunterricht und Seminare bei Imke Lamberts in Hamburg und Klaus Schubring, Mitglied im Ost-West-Zentrum e.V..
  • Tourismus: Ausbildung Reiseverkehrskauffrau 1998-2001 in Hamburg bei der Deutschen Bahn, TUI Reisecenter und TQ3 Travel Solutions. Zwei Jahre Festanstellung im Firmenreisedienst. Vier Jahre Ehrenamt im Regionaltourismus an der Trave. Mitglied oder Leitung verschiedener Arbeitskreise. Mit-Inhaberin Veranstaltungskalender „q-ltour“ des Kreises Stormarn. Eigenes Reisebüro mit regionalem Infopoint an der Trave seit 2010. Vermittlung ökologischer Reisen des „forumandersreisen“ und spiritueller Reisen zu indianischen Zeremonien.
  • Treffpunkt Lokfelder Brücke: Seit 2006 Projektleitung für soziokulturelles Wohn- und Kulturzentrum an der Trave. Gründung Förderverein Lokfelder Brücke e.V., Natur-Kultur-Erlebniscamps, Bewusstseins- und Gruppenarbeit, Vermietung von Wohnraum und Ferienzimmern.
  • Reiki: 2008 Einweihung erster Grad bei Anke Kleesiek.
  • Zeremonien (Pfeifenzeremonien, Schwitzhütten, Sonnentänze, Yuwipis, Lowampis, Visionssuchen, Tipizeremonien): Regelmäßige Schwitzhüttenzeremonien seit 2009 bei Jens Hofmann und anderen Schwitzhüttenaufgießern. Seit 2015 intensives Leben mit Zeremonien, Ausbildung zur Schwitzhüttenaufgießerin bei Jens Hofmann und Tobias Heinrichs, Pfeifenträgerin, Sonnentänzerin, Mitglied der Four Directions Peoples Society, Wasserfrau und getauft in der Native American Church.
  • Energie-Handelsvertretung von LichtBlick: Seit 2011 Vermittlung von Ökostrom und Ökogas oder klimaneutralem Gas. Vertrieb und Betreuung für Geschäftskunden in Schleswig-Holstein.
  • The Work of Byron Katie: 2016 Workshop bei Ralf Heske in Hamburg.
  • Aromatherapie: Seit 2017 Network Marketing mit Ätherischen Ölen von Young Living, Aromaanwendungen, Schwitzhütten mit Ätherischen Ölen, Raindrop Massagen.

Alexa Eleftheriadis – The Healing Nomad

Verbindungen im Traveraum:

Ansprechpartner & Kontakt:

Angebote, Qualifikationen & Kurzbeschreibung:

  • Reiki
  • Transformational Massage
  • Energy Work
  • Reflexology
  • Access Consciousness Bars
  • Sophia Matrix
  • Yoga
  • Reiki Distance Healing
  • Young Living – Aromatherapie
  • Raindrop-Massage
  • Schwitzhüttenzeremonien (in Ausbildung bei Tobias Heinrichs und Jens Hofmann)

„My vision is to help people around the world to become the best version of themselves. Through the past years, I myself have been on the journey of developing, changing, learning, improving and healing. I have experienced many different things, have learned different healing modalities and helped many people around the world. I wish to help you on your journey as well, starting right where you are and supporting you on your soul’s journey.  While I am helping others I want to create a beautiful community helping each other around the world, so we can all make this world a better place. You might think I am dreaming too big, but one step at a time even one single individual can make a change.“

Marcus Mende – AvocadoArt

Verbindungen im Traveraum:

Ansprechpartner & Kontakt:

Angebote & Kurzbeschreibung:

Young Living – Ätherische Öle

Young Living Shop:

Verbindungen im Traveraum:

Ansprechpartner & Kontakt:

  • Nina Kröger (Heilpraktikerin), Rellingen, Tel. 04101 7891800
  • Jens Hofmann (Heilpraktiker), Hamburg, Tel. 0173 4000484
  • Melanie Otto (Agentur Travetraum), Lokfeld, Tel. 04533 737630
  • Alexa Eleftheriadis (The Healing Nomad), Lübeck, Tel. 0178 8455840

Angebote & Kurzbeschreibung:

  • Weltweit führender Anbieter für ätherische Öle
  • Network Marketing

„Unsere − damals noch kleine − Gemeinschaft des Wohlbefindens startete im Jahr 1993, als Gary Young erstmals eigene Kräuter anbaute und destillierte. Gary hatte bereits das ungeheure Potential ätherischer Öle erkannt; aufgrund der schwankenden Qualität der verfügbaren Öle konnte er es jedoch noch nicht vollständig nutzen. Er wusste um die fantastische Wirkkraft reiner ätherischer Öle, stellte aber gleichzeitig fest, dass chemisch veränderte oder verschnittene Öle meist wirkungslos oder sogar schädlich waren.

Mit Young Living änderte sich alles grundlegend. Nachdem Gary zusätzliches Farmland in Utah und Idaho erschlossen hatte, begann er mit dem Anbau von Lavendel, Pfefferminze, Melisse, Muskatellersalbei und vielen weiteren Kräutern. Angespornt von der steigenden Nachfrage nach reinen ätherischen Ölen errichtete Young Living die größte und zu der Zeit modernste Destillerie zur Gewinnung ätherischer Öle in ganz Nordamerika. Gleichzeitig entwickelte das wachsende Unternehmen auch den wegweisenden Young Living-Standard, um die Unversehrtheit und Wirkkraft natürlicher ätherischer Öle zu bewahren.

Heute hat Young Living sich zum weltweiten Marktführer im Bereich ätherischer Öle und für Produkte zur Verbesserung des Wohlbefindens entwickelt. Neben dem Hauptquartier in Lehi, Utah, in den USA, gibt es mittlerweile Büros in Australien, Europa, Kanada, Japan und Singapur sowie Farmen weltweit. Und nach wie vor bleibt Young Living Gary Youngs ursprünglicher Vision treu. Mit unserem unerschütterlichen Bekenntnis zu reinen ätherischen Ölen haben wir Millionen Menschen weltweit dafür begeistert, diese natürlichen Geschenke für Wohlbefinden und Harmonie auch für sich zu nutzen. Immer mehr Menschen finden Erfüllung als Young Living-VertriebspartnerInnen und entdecken damit neue Möglichkeiten für lebenslange Transformation.

Unsere Vision
Die ätherischen Öle von Young Living in jedes Zuhause dieser Welt zu bringen.

Unsere Mission
Wir sehen es als unsere Verantwortung, uns für die Erhaltung ätherischer Öle als lebendige Energie der Natur einzusetzen, indem wir eine Gemeinschaft des Heilens und Entdeckens fördern und Menschen zu einem Leben in Wohlbefinden, Sinn und Erfüllung inspirieren.“

Blumen Fischer

Melanie Otto und Michael Fischer mit dem LichtBlick-Klimaschutz-Zertifikat

Verbindungen im Traveraum:

  • Floristik
  • Mitglied im Handelsverein Reinfeld (HVR)
  • Ökostrom und klimaneutrales Gas von LichtBlick

Ansprechpartner & Kontakt:

Angebote & Kurzbeschreibung:

„Wir bieten Ihnen Floristik für jeden Anlass und setzen gerne Ihre Wünsche fachkundig um. Durch die Neugestaltung unserer Verkaufsräume haben Sie die Möglichkeit uns bei unserem Handwerk zuzusehen.

Im Frühjahr und Herbst beteiligen wir uns an dem Festival „GARTENZAUBER“ auf dem Gut Bissenbrook in der Nähe von Neumünster. Wir würden uns sehr freuen, auch Sie einmal dort begrüßen zu dürfen.

Als 5-Sterne-Fleurop-Partner können Sie über uns Ihre Blumengrüße bis ans Ende der Welt versenden.

Für Geschäftskunden bieten wir unseren besonderen Business-Service. Wir gestalten Ihre Geschäftsräume floristisch aus, beliefern Sie regelmäßig und/oder nach Absprache und übernehmen auf Wunsch auch die Pflege Ihrer Pflanzen.“

Inka Roots, Fatima Mehrkens-Sanchez

fatima-01Verbindungen im Traveraum:

Ansprechpartner & Kontakt:

Angebote & Kurzbeschreibung:

Ritual zur Tag-& Nachtgleiche in Leitung von Fatima Mehrkens-Sanchez aus Peru

Diese Zeremonie ist für die Heilung von Körper, Geist Und Seele, zum Wohle aller Lebewesen. Es ist die Manifestation unserer Wünsche, sodass sie wahr werden. Der Haupt-Grund ist jedoch die Wiederverbindung mit der Erde. Auf diesem Wege bereinigen wir uns von jeglicher negativer Energie zur Selbstheilung und materialisieren unsere Wünsche.

Durch sinnbildliche Sprache stellen wir all jenes dar, das wir in unserem Leben empfangen und das wir in unsere Leben bringen wollen. Gemäß eines Haupt-Inka Kodes; „Ayni“ genannt, was „Gegenseitigkeit“ bedeutet; geben wir der Erde verschiedene Produkte aus der Gegend oder aus den 4 Richtungen zurück. Wir zeigen damit unsere Dankbarkeit und danken Ihr für alles; denn gemäß „Ayni“ müssen wir geben, um zu empfangen. Andernfalls zerstören wir das Gleichgewicht der Natur. Es ist ein Austausch und wir fragen niemals als Bettler. Wir müssen Ihr etwas geben, um zu bekommen was wir wollen. Dieses geschieht symbolisch, z.B. in Form von Blumen, Coca-Blättern, Süßigkeiten, Kuchen, Samen, Wein, Bier… Hier in Deutschland haben wir keine Coca-Blätter, somit bringt jede/r Teilnehmende 3 Blumen (Rot, Weiß und Gelb) mit.- Drei Coca Blätter haben eine besondere Bedeutung und diese wird „Kintu“ genannt. „Kintu“ ist ein spezielles Element, um unsere Wünsche zu äußern. Es ist wichtig zu wissen, dass alle Teilnehmer/innen mit Respekt, Liebe, Worten und Dankbarkeit für Mutter Erde, körperliche und emotionale Heilung erreichen und somit Gleichgewicht in ihr Leben bringen können.

Unsere beste Gabe für Mutter Erde wird an diesen Tag die Quarz Pflanzung sein. Ein Rosenquarz wird mit den besten Gefühlen aus dem Herzen heraus, mit Schwingungen der Liebe, des Friedens, des Respekts, der Dankbarkeit aufgeladen und Mutter Erde zurückgegeben. Wir wünschen für unserer geliebten Mutter Erde, allen Lebewesen, Dinge wie Harmonie, Reinheit, natürliches Gleichgewicht, Schönheit, Gesundheit, Energie, spirituelles Wachstum, harmonische Entwicklung und bewusste Evolution.

So entsteht ein Netz von hohen harmonischen Frequenzen. Es ist notwendig, unsere Schwingung zu erhöhen. Wir pflanzen Samen der Liebe durch Kristalle in Mutter Erde.Unser Planet braucht unsere Hilfe.

www.inkaroots.com

Worterklärungen:
Pachamama
pacha = Erde, Universum, Zeit, Kosmos
mama = Mutter
Haiwarikuy =Tag & Nachtgleiche

Ritual auf Spendenbasis in Leitung von Fatima Mehrkens-Sanchez Schamanin aus Peru im SAAL vom BELLA DONNA HAUS.
Sonntag, 19. März  von 18 bis ca. 21 Uhr.
Bitte warme Kleidung mitbringen, da ein Teil der Zeremonie im BELLA DONNA GARTEN stattfindet.

2017-03-19-fatima

BNUR-Seminarreihe 2017 „Die Natur im Zyklus der Jahreszeiten“ (Flintbek)

Einladung zur gemeinsamen Teilnahme am BNUR-Seminar in Flintbek, Fahrgemeinschaft und Ermäßigung für aktive Vereinsmitglieder möglich:

Abfahrt Treffpunkt Lokfelder Brücke: ca. 08:00 Uhr
Ankunft Treffpunkt Lokfelder Brücke: ca. 18:00 Uhr
Bei Interesse bitte rechtzeitig, mind. eine Woche vorher, melden 🙂

Einladung zur Seminarreihe „Die Natur im Zyklus der Jahreszeiten“ – 4 Seminare vom 14.3 bis zum 6.12. in Flintbek – auch einzeln buchbar

Heute möchte ich Sie auf eine besondere, kulturgeschichtlich interessante Seminarreihe aufmerksam machen. Bereits 2016 hatten wir die „Jahreskreistage“ im Programm – allerdings in 2 Seminartagen zusammengefasst. In diesem Jahr möchten wir – auch auf Wunsch der Teilnehmenden aus 2016 – dem Thema mehr Raum geben und so fassen wir in diesem Jahr die Jahreskreisfeste jeweils einer Jahreszeit zum passenden Termin zusammen.

Einladung zur Seminarreihe / zum Seminar in 4 Bausteinen

2017-91 (1-4): Die Natur im Zyklus der Jahreszeiten

  • Dienstag, 14. März 2017 – Seminar Nr. 2017-91 (1)
  • Donnerstag, 15. Juni 2017 – Seminar Nr. 2017-91 (2)
  • Dienstag, 19. September 2017 – Seminar Nr. 2017-91 (3)
  • Mittwoch, 6. Dezember 2017 – Seminar Nr. 2017-91 (4)

jeweils von 09:00 bis 17:00 Uhr
im Bildungszentrum für Natur, Umwelt und ländliche Räume, Flintbek

In der Hektik unserer Zeit leben wir immer seltener im Einklang mit den natürlichen Rhythmen. Früher dagegen war es alter Brauch Mutter Erde als lebenden Organismus zu ehren und die besonderen Qualitäten der Natur im Jahreskreis zu feiern. In Anlehnung an unsere Vorfahren unternehmen wir eine Reise durch das Jahr und lassen die in Vergessenheit geratenen acht Feste wieder lebendig werden. Neben Mythologie, Brauchtum und Riten widmen wir uns den besonderen Pflanzenkräften und lernen Zeit wieder als Zyklus wahrzunehmen, der im Wechsel der Jahreszeiten sowie im Lauf von Sonne und Mond sichtbar wird. Das uralte Wissen hilft uns dabei wieder mit der jeweiligen Zeitqualität in Kontakt zu kommen und uns mit der Natur und ihren jahreszeitlichen Rhythmen zu verbinden.

Teilnahmekreis: Sich einstimmen auf die Kräfte der Natur und den Rhythmus der Jahreszeiten erleben ist ein Schritt hin zu einer bewussten, nachhaltigen Lebensgestaltung. Das Wissen über die dazugehörigen Jahreskreisfeste ist daher eine sinnvolle Ergänzung für die Natur- und Umweltbildung, sowohl in der Kinder- als auch in der Erwachsenenbildung. Die Veranstaltungen sind u.a. für Lehrkräfte, Natur- und Landschaftsführer, Kräuterkundige, ErzieherInnen sowie generell am Jahrekreis interessierte Menschen geeignet.

Den detaillierten Programmablauf finden Sie im Anhang als Einladungsfaltblatt.
Für die gesamte Reihe ist Bildungsfreistellung (Bildungsurlaub) beantragt. Die Veranstaltungstage sind auch einzeln buchbar.
Teilnahmegebühr: Je Veranstaltungstermin: 45 € zzgl. Verpflegungskosten
Eine schriftliche Anmeldung ist erforderlich!
Ich freue mich, Sie bei der Veranstaltung begrüßen zu dürfen!
Mit freundlichen Grüßen
Bettina Watermann

Bitte mailen Sie diesen Veranstaltungshinweis auch gern an andere Interessierte weiter!

Anmeldung schriftlich mit dem beigefügten Formular an:
Bildungszentrum für Natur, Umwelt und ländliche Räume
Hamburger Chaussee 25
24220 Flintbek
Fax 0 43 47 704-790
anmeldung@bnur.landsh.de

Lübecker Hanse-Obst e.V. (ehem. Hanse-Apfel)

hanse-obst_fotosVerbindungen im Traveraum:

Ansprechpartner & Kontakt:

  • Heinz Egleder, Handy 0176 278 40 625, Travemünde
  • Detlef Behling, Handy 0163 143 55 95, Schlutup
  • Marcus Blaczinski, Tel. 04533 44 11, Reinfeld
  • Melanie Otto, Tel. 04533 73 76 30, Lokfeld
  • Website: www.hanse-obst.de

Angebote und Kurzbeschreibung:

  • Gesundes Lübecker Obst, alte Obstsorten, dem Klima angepasst, ungespritzt und handverlesen. Wir pflanzen und züchten alte Sorten und kartieren wichtige Obststandorte. Unsere Vision: 70 Hektar Obst in und um Lübeck, gemeinsames Ernten mit Alt und Jung: Wir haben Spaß an der Natur!
  • 5-Liter-Bags mit Patentverschluss sind erhältlich für 10,00 € Spende

hanse-obst_01

Unser 1. Jg. Hanse-Apfelsaft! Äpfel v.l.n.r.: „Roter Krieger“, „Ruhm von Lübeck“, „Roter Holsteiner Cox“, „Bittenfelder Sämling“ ( aus Lübeck-Padelügge), Foto: Heinz Egleder

„Die Geburtsstunde unseres Hanse-Obst-Projektes war 2013: Im Frühjahr wurde das letzte Lübecker Obstgut Semirames abgeholzt, gegründet 1792, dessen Wurzeln bis

1661 reichten. Noch 1907 wurde die Anlage vom Deutschen Pomologen-Verein besichtigt. Uns Lübecker Obstliebhaber packten Wut und Trauer nach dieser Abholzaktion; aber wir sagten trotzig: Wir retten unsere Obst-Kultur! Unser Projekt hat vier Hauptziele:

  1. Wir wollen Aufklärungsarbeit für unsere Obst-Kultur leisten.
  2. Wir wollen in und um Lübeck 70 Hektar Obst-Biotope pflanzen.
  3. Wir wollen als Drei-Generationen-Projekt Kindergärten und Schulen erreichen und auch Menschen mit Behinderungen.
  4. Neben dem Naturschutz wollen wir hochwertigen  Hanse-Apfelsaft produzieren.

Was haben wir nach zwei Jahren erreicht? Durch die Initiative Lübecker Pomologen in Zusammenarbeit mit der Umwelt- und Naturschutzbehörde, dem Museum für Natur und Umwelt und der Erlebnismosterei Lübeck sind weitere über 100 Bürger involviert. Ein fulminanter Start für Hanse-Apfel, den wir aus rechtlichen Gründen in Hanse-Obst umbenennen. Wir haben einen exklusiven Saft in 0,7-Liter-Flaschen und 5-Liter-Bags erstellt. Wir haben über 20 öffentlichkeitswirksame Vorträge und Workshops gehalten. Wir kennen inzwischen 150 lokale Obst-Standorte und kartieren sie (www.hanse-obst.de). Dabei haben wir unbekannte Sorten aufgestöbert, die wir von dem Lübecker Obstzüchter Peter Bornholdt nachzüchten lassen, darunter den „Ruhm von Lübeck“ und den „Lübecker Marzipanapfel“. Und wir haben in den vergangenen beiden Jahren über 150 neue Hochstämme gepflanzt, meist alte Sorten. Von unserer Vision, 70 Obst-Hektar in und um Lübeck, sind wir noch ein Stück entfernt; aber wir haben die ersten sieben Hektar realisieren können und suchen weitere Flächen.

Einen großen Schub bekam die Hanse-Obst-Initiative  durch unsere Teilnahme am Wettbewerb der Lübecker Bürgerakademie „Der Hanse auf der Spur“: Unter 22 Teilnehmern kamen wir 2014 auf den 1. Platz.

hanse-obst_02

Lübecker Preisverleihung „Der Hanse auf der Spur“ am 22.01.2014, v.l.n.r. Schulleiter Isecke-Vogelsang, Prof. Hammel-Kiesow, Egleder, Barde, Bürgermeister Saxe, Meike + Findus Barde, vorn: Lina, Anni, Felix + Fiete Barde Foto: G. Egleder

Wir tun etwas für Menschen, vom Kleinkind bis zum Greis; ein Schwerpunkt ist Obst-Pädagogik. Wir tun etwas für frei lebende Tiere, denn Obstwiesen sind wichtige Biotope. Wir tun etwas für Wildpflanzen, die sich bei altem Obstbestand ansiedeln. Wir erhalten das Kulturgut Obst, zumal Lübeck einst Obststadt war. Wir verschönern unsere Landschaft: Die Lübecker Bucht blüht auf. Wir sind Teil der Essbaren Stadt Lübeck. Wir produzieren Köstlichkeiten aus dem Obst, nicht nur Apfelsaft. Wir schaffen gesunde Nahrung ohne Chemie. Wir tun etwas für den Klimaschutz: direkt durch Baumpflanzungen (Luft- und Bodenverbesserung, Schall- und Windschutz), indirekt durch regionale Lebensmittelproduktion (Reduzierung importierten Obstes + Verzicht auf Chemie). Wir haben die Vision von einem Obstblütenmeer im Frühling und Erntefreuden im Herbst. Dabei ernten wir nur einen Teil, die übrigen Früchte sind für frei lebende Tiere.

Inzwischen sind etliche Multiplikatoren, bis zu Umweltminister Dr. Robert Habeck,  auf das Hanse-Obst-Projekt aufmerksam geworden. Stiftungen haben uns Gelder für neue Obstwiesen anvertraut. Sogar auf Schulhöfen (z.B. OzD, GKS, Baltic) und in Kindergärten pflanzen wir wieder alte Apfelsorten.

Auf dem Lübecker Hansetag im Mai 2014 war unser Projekt mit fünf Aktionen aktiv, darunter ein eigener Stand im Dom-Innenhof sowie eine Mosterei in der Kinder-Hanse-Stadt mit den Pfadfindern der Royal Rangers Lübeck; sogar Bürgermeister Bernd Saxe besuchte unseren Stand und lobte ihn.

hanse-obst_03

Foto: H. Egleder

Nach dem traurigen Ende des Obsthofes Semiramis: Welch ein super Start unserer Hanse-Obstinitiative!“

hanse-obst.de

Regenbogenkreis

RegenbogenkreisVerbindungen im Traveraum:

Ansprechpartner & Kontakt:

Angebote und Kurzbeschreibung:

„Hier finden Sie alles Wissenswerte über das neue
vegane Kochbuch, welches viele wichtige Informationen
über vegane Ernährung, vegetarische Vollwertkost und
Naturkost aus biologischem Anbau enthält. Erfahren
Sie, wie wichtig veganes Essen für unsere Gesundheit,
den Klimaschutz und die Zukunft unserer Erde ist.

Vegane Rezepte – In über 160 Rezepten wird die Vielfalt
der vegetarischen Küche zelebriert. Ein wunderschönes
farbiges Layout und 80 teils großformatige Abbildungen
vermitteln, wie attraktiv das vegane Kochen sein kann.
Dieses Standardwerk ist einzigartig unter den
vegetarischen Kochbüchern.

Und schließlich können Sie auch noch vegetarische Rezepte
herunterladen und ausprobieren.“

regenbogenkreis.de

www.regenbogenkreis.de

Travetraum-Partner-Shop vom Regenbogenkreis:

shop.regenbogenkreis.de

http://shop.regenbogenkreis.de/?sPartner=trt