23.-29.07.2018 Krieger des Herzens – Hüter der Erde

Zeitgleich zu unserem Sommercamp „Natur-Kultur-Erlebnis TRAVETRÄUME“ findet gerade ein Camp mit Karl Scherer, Michael Running Shield und Jens Hofmann statt. Mit speziellen Übungen, Workshops, Schwitzhütten- und Tipi-Zeremonien, an einem besonders schönen Platz in Tirol, auch dort könnt ihr noch teilnehmen.

Weitere Informationen dazu findet ihr hier in diesem PDF:
1. Krieger des Herzens – Hüter der Erde Flyer Einladung Mailversion

Marcus Mende – AvocadoArt

Verbindungen im Traveraum:

Ansprechpartner & Kontakt:

Angebote & Kurzbeschreibung:

Christel Himmelreich – Eigene Wege gehen

Verbindungen im Traveraum:

Ansprechpartner & Kontakt:

Angebote & Kurzbeschreibung:

„Als holistischer Coach und Expertin für Lichtkörperprozesse begleite ich Menschen, Unternehmen und Organisationen auf dem Weg in ihre wahre Größe, so dass sie ihr unbegrenztes Potenzial entfalten und es in harmonischer Gemeinschaft leben können.“

Natur-Kultur-Erlebnis TRAVETRÄUME 2018

EINLADUNG zum Sommerfest am 28.07.2018:

Tag der offen Tür, Natur-Kultur-Erlebnis „Traveträume“,…

Bald ist es wieder soweit, wir feiern unser Sommerfest im Rahmen der Traveträume 2018.

Alle Netzwerkmitglieder, Kunden und Geschäftspartner sind herzlich zu uns eingeladen!

Das Programm und alle Infos zu diesem Tag erhalten Sie hier:

Treffpunkt Lokfelder Brücke

16.03.18 Messe „New Energy“ & Seegrashandel

Ich werde am Freitag, 16.03.18 wieder zur New Energy fahren und Heike mitnehmen, wir haben noch zwei Plätze im Auto frei und bekommen Freikarten – möchte noch jemand mit? Die Messe ist von 10-18 Uhr geöffnet, ich fahre 07:30 Uhr am Treffpunkt Lokfelder Brücke los und werde aber schon ca. 17 Uhr zurück sein (ca 14/15 Uhr Abfahrt von der Messe). Ich informiere mich über Erneuerbare Energien für meine LichtBlick-Handelsagentur und unterstütze Jörn Hartje mit seinem „Seegrashandel„-Stand.

Website New Energy:

Website Seegrashandel:

11.03.18 Messe „Aktiv Leben“

Wir laden herzlich ein an unseren Messestand F19 am Sonntag, 11.03.2018, 11-17 Uhr, Ida-Ehre-Schule (Festsaal), Oliver-Allee 4-6, 23843 Bad Oldesloe. Eintritt frei. Organisator: Stiftung Mensch und Zukunft

Alle Infos s. Website: http://www.stiftung-menschundzukunft.de/11032018-bad-oldesloe/

Wasserstreichler – Kanuvermietung und Wasserwanderservice

Verbindungen im Traveraum:

  • Kanuvermietung und Wasserwanderservice

Ansprechpartner & Kontakt:

Angebote & Kurzbeschreibung:

  • Flüsse
    • Wakenitz
    • Lübecker Altstadtrunde
    • Ratzeburger See
    • Schaalseekanal
    • Trave
    • Stepenitz
    • Möller Seen
    • Schwartau
  • Boote und Preise
    • 3-4er-Kanadier: 5m, 3 Sitzbänke, 350kg Zuladung
    • 4-6er-Kanadier: 5,5m, 4 Sitzbänke, 450kg Zuladung
  • Lieferung und Wasserwanderservice
    • Transport auch privater Boote und Campingzubehör
    • Versorgung an den Anlegestellen (Picknick, Grillzubehör)
    • Tourenplanung
    • Transportservice für Langstreckenpaddler

Alle Flüsse in Lübecks Umgebung
Für Erstpaddler und Geübte
3er- und 4er-Kanadier
Lieferung und Abholung

Young Living – Ätherische Öle

Verbindungen im Traveraum:

Ansprechpartner & Kontakt:

Angebote & Kurzbeschreibung:

  • Weltweit führender Anbieter für ätherische Öle
  • Network Marketing

„Unsere − damals noch kleine − Gemeinschaft des Wohlbefindens startete im Jahr 1993, als Gary Young erstmals eigene Kräuter anbaute und destillierte. Gary hatte bereits das ungeheure Potential ätherischer Öle erkannt; aufgrund der schwankenden Qualität der verfügbaren Öle konnte er es jedoch noch nicht vollständig nutzen. Er wusste um die fantastische Wirkkraft reiner ätherischer Öle, stellte aber gleichzeitig fest, dass chemisch veränderte oder verschnittene Öle meist wirkungslos oder sogar schädlich waren.

Mit Young Living änderte sich alles grundlegend. Nachdem Gary zusätzliches Farmland in Utah und Idaho erschlossen hatte, begann er mit dem Anbau von Lavendel, Pfefferminze, Melisse, Muskatellersalbei und vielen weiteren Kräutern. Angespornt von der steigenden Nachfrage nach reinen ätherischen Ölen errichtete Young Living die größte und zu der Zeit modernste Destillerie zur Gewinnung ätherischer Öle in ganz Nordamerika. Gleichzeitig entwickelte das wachsende Unternehmen auch den wegweisenden Young Living-Standard, um die Unversehrtheit und Wirkkraft natürlicher ätherischer Öle zu bewahren.

Heute hat Young Living sich zum weltweiten Marktführer im Bereich ätherischer Öle und für Produkte zur Verbesserung des Wohlbefindens entwickelt. Neben dem Hauptquartier in Lehi, Utah, in den USA, gibt es mittlerweile Büros in Australien, Europa, Kanada, Japan und Singapur sowie Farmen weltweit. Und nach wie vor bleibt Young Living Gary Youngs ursprünglicher Vision treu. Mit unserem unerschütterlichen Bekenntnis zu reinen ätherischen Ölen haben wir Millionen Menschen weltweit dafür begeistert, diese natürlichen Geschenke für Wohlbefinden und Harmonie auch für sich zu nutzen. Immer mehr Menschen finden Erfüllung als Young Living-VertriebspartnerInnen und entdecken damit neue Möglichkeiten für lebenslange Transformation.

Unsere Vision
Die ätherischen Öle von Young Living in jedes Zuhause dieser Welt zu bringen.

Unsere Mission
Wir sehen es als unsere Verantwortung, uns für die Erhaltung ätherischer Öle als lebendige Energie der Natur einzusetzen, indem wir eine Gemeinschaft des Heilens und Entdeckens fördern und Menschen zu einem Leben in Wohlbefinden, Sinn und Erfüllung inspirieren.“

Strompreise: Netzentgelte höher als EEG-Umlage / „Stromleitungen sind Lizenz zum Geld drucken“

Medienmitteilung
LichtBlick SE

Strompreise: Netzentgelte höher als EEG-Umlage / 
„Stromleitungen sind Lizenz zum Geld drucken“

Hamburg, 16. Oktober 2017 – Die durchschnittlichen Netzentgelte bleiben auch 2018 der größte Kostenblock auf der Stromrechnung der Verbraucher. Sie machen mehr als ein Viertel des Strompreises aus. Während die EEG-Umlage im kommenden Jahr 6,79 Cent pro Kilowattstunde beträgt, fallen für den Stromtransport im Durchschnitt 7,06 Cent an.
In Summe zahlt ein Durchschnittshaushalt mit einem Jahresverbrauch von 3.500 Kilowattstunden 2018 im Schnitt 247 Euro für die Netznutzung – gegenüber 238 Euro für die EEG-Umlage.

Zu diesem Ergebnis kommt eine vom Energie- und IT Unternehmen LichtBlick vorgelegte Analyse der Netzentgelte in den 16 Landeshauptstädten und 20 weiteren großen Netzgebieten. Die Netzbetreiber müssen die Entgelte für das Folgejahr bis zum 15. Oktober veröffentlichen.

Die Entwicklung der Netzentgelte ist regional sehr unterschiedlich. 8 der 36 untersuchten Betreiber heben die Gebühren um durchschnittlich 8 Euro pro Jahr an, während 27 Leitungsbetreiber die Kosten im Schnitt um 26 Euro senken. Ein Betreiber hatte bis zum Stichtag noch keine neuen Entgelte veröffentlicht.

Intransparente Netzfinanzierung 

„Nachdem die Netzfirmen jahrelang kräftig an der Preisschraube gedreht haben, gibt es 2018 für viele Stromkunden eine kurze Atempause. Aber das ist kein Grund zur Entwarnung“, sagt Gero Lücking, Geschäftsführung Energiewirtschaft bei LichtBlick. So kritisiert LichtBlick überhöhte gesetzliche Garantierenditen für Netzbetreiber auf Kosten der Stromverbraucher. „Für Konzerne und Stadtwerke bleiben die Stromleitungen auch 2018 eine staatlich garantierte Lizenz zum Geld drucken“, kritisiert Lücking.

Wie viel Geld insgesamt in die Finanzierung der Stromnetze fließt, gibt die zuständige Bundesnetzagentur nicht bekannt. Experten schätzen die Kosten auf 18 bis 22 Milliarden Euro pro Jahr.

„Deutschlands Verbraucher könnten um Milliardenbeträge entlastet werden, ohne den Netzausbau zu gefährden“, so Lücking. LichtBlick fordert wie der Bundesverband Verbraucherzentralen Transparenz bei der Netzfinanzierung und wirksame Kostenkontrollen durch Aufsichtsbehörden und Gerichte. „Ansonsten bleiben die Netzentgelte der Kostentreiber der Energiewende“, sagt der LichtBlick-Geschäftsführer.

Landeshauptstädte: Kieler zahlen am meisten, Bremer am wenigsten

Im Vergleich der 16 Landeshauptstädte müssen die Verbraucher in Kiel im kommenden Jahr mit Netzkosten von 259 Euro pro Jahr am tiefsten in die Tasche greifen, gefolgt von Hamburg und Saarbrücken mit 244 Euro. Berlin liegt mit 205 Euro im unteren Mittelfeld. Am wenigsten zahlen die Bremer mit 162 Euro. Die höchsten Entlastungen gibt es in Potsdam, wo die Netzkosten um fast 53 Euro auf 219 Euro sinken. Den stärksten Anstieg müssen die Düsseldorfer mit einem Plus von 9 Euro auf 190 Euro verkraften.

Weitere Netzregionen: Gebühren im Nordosten am höchsten

Die größte Belastung mit Netzkosten trifft Stromkunden im Nordosten der Republik. Im Westteil Mecklenburg-Vorpommerns fallen beim Netzbetreiber Wemag trotz einer Senkung um knapp 29 Euro immer noch 381 Euro an. Es folgt die Schleswig-Holstein Netz AG mit 359 Euro (minus 13 Euro). Die stärkste Entlastung gibt es im Brandenburger und Mecklenburger Netz der EON-Tochter EDIS AG mit minus 79 Euro, trotzdem liegt die Gebühr bei teuren 337 Euro. Zur höchsten Steigerung kommt es in Baden-Württemberg bei der EnBW-Tochter Netze BW mit einem Plus von 22 Euro auf 294 Euro.

Download:

Eine Übersicht über die Entwicklung der Netzentgelte finden Sie im Anhang dieser Mail und unter www.lichtblick.de/presse

Über LichtBlick: 

LichtBlick ist ein Energie- und IT-Unternehmen. Über eine Millionen Menschen – die LichtBlicker  – vertrauen bereits auf die reine Energie des Pioniers und Marktführers für Ökostrom und Ökogas. Das innovative Unternehmen entwickelt mit dem SchwarmDirigenten die IT-Plattform der Energiewende zur intelligenten Vernetzung dezentraler Kraftwerke, Speicher und Lasten. LichtBlick beschäftigt 430 Mitarbeiter und erzielte 2016 einen Umsatz von rund 670 Millionen Euro. Info: www.lichtblick.de

Kontakt: 

Ralph Kampwirth, Bereichsleiter Unternehmenskommunikation
LichtBlick SE, Zirkusweg 6, 20359 Hamburg, Tel. 040 63601208
E-Mail: ralph.kampwirth@lichtblick.de, LichtBlick auf Twitter: @lichtblick_de

Quelle: https://www.lichtblick.de/presse/news/2017/10/16/strompreise-netzentgelte-auch-2018-hoeher-als-eeg-umlage-stromleitungen-sind-lizenz-zum-geld-drucken/